06.07.2018

»Tag der offenen Tür« im Herzzentrum Köln

Vier Disziplinen unter einem Dach

Außenansicht des Herzzentrums der Uniklinik Köln, Foto: Uniklinik Köln
Außenansicht des Herzzentrums der Uniklinik Köln, Foto: Uniklinik Köln

Wie funktioniert eine Herzklappe? Was sind Herzrhythmusstörungen? Was passiert bei einer Lungenfunktionsuntersuchung, einem Herzultraschall oder einer Herzkatheteruntersuchung? Wie werden Kinder und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler behandelt?

Diese Fragen werden auf einem Tag der offenen Tür beantwortet, den das Herzzentrum der Uniklinik Köln gemeinsam mit dem Verein der Freunde und Förderer des Herzzentrums am 7. Juli 2018 veranstaltet.

„Herz-, Kreislauferkrankungen sind auch im Jahr 2018 die häufigsten Krankheits- und Todesursachen. Am Tag der offenen Tür werden die Bürger Kölns die Gelegenheit haben, die verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden des Herzzentrums im Rahmen von Vorträgen, Besichtigungen und Live-Untersuchungen kennenzulernen“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Stephan Baldus, Direktor der Klinik III für Innere Medizin - Kardiologie, Angiologie, Pneumologie und internistische Intensivmedizin an der Uniklinik Köln.

Tag der offenen Tür im Herzzentrum der Uniklinik Köln

Termin:  Samstag, 7. Juli 2018

Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr

Ort:        Herzzentrum der Uniklinik Köln, Kerpener Straße 62, 50937 Köln

Im Herzzentrum der Uniklinik Köln, das im Oktober 2007 eröffnet wurde, arbeiten die Spezialisten aus den medizinischen Fachgebieten der Kardiologie, der Kinderkardiologie, der Herzchirurgie sowie der Gefäßchirurgie unter einem Dach zusammen. Das gewährleistet eine interdisziplinäre Zusammenarbeit auf Spitzenniveau.

„Die Herzmedizin hat wie wenige andere Fächer in den vergangenen Jahren revolutionäre Entwicklungen erlebt: dieses gilt für medikamentöse Behandlungen der Herzschwäche oder auch der Herzinfarkte, operative Verfahren zur Verbesserung der Durchblutung des Herzens bis hin zu kathetergestützten Verfahren bei Herzrhythmusstörungen oder zur Behandlung von Herzklappenfehlern“, so Prof. Baldus weiter.

Das Herzzentrum der Uniklinik Köln hat in den vergangenen Jahren die Möglichkeit genutzt, diese Felder wissenschaftlich und für die unmittelbare Patientenversorgung voran zu bringen. „Sie werden die Möglichkeit haben, die einzelnen Stationen des Herzzentrums zu besuchen, inklusive der Station für herzkranke Kinder. Sie werden Instrumente kennenlernen, mit denen operiert wird und die Implantate, die zur Anwendung gebracht werden. Wir gewähren Ihnen Einblicke in die Herzkatheterlaboratorien, die Ultraschallabteilung und auch die Lungenfunktionsabteilung. Außerdem werden wir Sie darüber hinaus in Kurzvorträgen über den aktuellen Stand der Behandlungsmöglichkeiten von Herz-, Kreislauferkrankungen informieren“, so Univ.-Prof. Dr. Thorsten Wahlers, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, herzchirurgische Intensivmedizin und Thoraxchirurgie.

Nach oben scrollen